Das europäische Immobilienunternehmen Covivio hat einen langfristigen Mietvertrag für das Multi-Mix-Gebäude ICON by Covivio in Düsseldorf abgeschlossen. Der mit über 1.000.000 Mitgliedern in Deutschland zweitgrößte Fitnessbetreiber FitX mietet insgesamt rund 3.000 m² Flächen im Erdgeschoss sowie Galerieflächen im 1. Obergeschoss des markanten Objekts in
der Düsseldorfer City an. Der Mietvertrag mit einer Laufzeit von 15 Jahren sieht den Einzug im Sommer 2026 vor, nachdem die Baugenehmigung für die Flächen erteilt wurde und der Ausbau durch Covivio sowie seitens des Mieters erfolgen kann.

Das ICON by Covivio bietet seinen Nutzer:innen Büro-, Retail- und Lagerflächen auf einer Gesamtmietfläche von rund 55.700 m². Mit seiner geschwungenen Fassadengestaltung, den stark gegliederten, versetzten Terrassen, zwei markanten Türmen und abgerundeten Aluminiumbrüstungen wurde es ein Wahrzeichen und über die Stadtgrenzen hinaus bekannt unter dem Namen „Herzogterrassen“. Im vergangenen Jahr startete Covivio umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen und die Repositionierung des Objektes unter seinem neuen markanten Namen ICON. Neben dem neuen Mieter FitX sind im ICON by Covivio Unternehmen aus den Branchen Banken und Finanzdienstleistung ansässig.

Sandro Tochtenhagen, Head of Asset & Property Management bei Covivio Deutschland, kommentiert: „Das ICON by Covivio ist viel mehr als nur ein klassisches Büroobjekt, denn hier steht das Nutzer:innenerlebnis im Vordergrund. Wir entwickeln das Landmark zu einem MultiMix-Gebäude, das neben modernen Büroflächen ein breites Serviceangebot, Community- und Grünflächen, Gastronomie und zukünftig auch einen modernen Fitnessbereich bietet. Mit FitX als neuem Mieter stärken wir die Nutzungsmischung und erhöhen die Attraktivität des Standortes.“

Die öffentlichen Bereiche wie Lobby, Foyer, Innenhof sowie die Dachterrasse werden von Covivio einem vollständigen Redevelopment unterzogen. Der Vorplatz des Gebäudes wird begrünt und erhält durch Stadtmöblierung und eine Kunstinstallation eine neue Aufenthaltsqualität. Die markanten Terrassen erhalten verschiedene Nutzungen, z. B. durch
Urban Gardening. Auf den Dachflächen werden Photovoltaik-Anlagen nachgerüstet. Bei der Ausstattung der öffentlichen Bereiche wie auch der Mietflächen steht die Nachhaltigkeit im Fokus: Das Mobiliar stammt aus nachhaltigen Produktionen, der Bodenbelag besteht aus 100 Prozent recycelten Materialien. Das ICON by Covivio wurde bereits mit WiredScore Platin zertifiziert, eine Zertifizierung nach DGNB-Gold wird angestrebt. 

„Wir freuen uns, mit dem ICON by Covivio einen ganz besonderen Standort für ein neues FitX-Studio so zentral in Düsseldorf gefunden zu haben“, so Alexander Pommer, der bei FitX federführend für den Bereich Real Estate und Expansion verantwortlich ist. „Dass es sich bereits um unseren fünften Standort in Düsseldorf handelt, zeigt, dass die Stadt mit ihren Standortfaktoren für FitX von hoher Relevanz ist. Die einzigartige Architektur und die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Gebäudes machen es zu einem idealen Ort, um unsere Vision, Fitness und Gesundheit für alle zugänglich zu machen, zu verwirklichen.“

Die Partnerschaft sieht vor, dass CDC Investissement Immobilier im Auftrag der Caisse des Dépôts eine 49%ige Beteiligung an einem Portfolio erwirbt (39% von Covivio Immobilien, einer 61,7%igen Tochtergesellschaft von Covivio, und 10% von Covivio).

Das Portfolio, das repräsentativ für das Berliner Wohnimmobilienvermögen von Covivio ist, beinhaltet acht Objekte in mehreren der attraktivsten Bezirke Berlins (Charlottenburg, Halensee, Schöneberg, Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Lichtenberg und Steglitz). Das Portfolio umfasst insgesamt ca. 70.000 m², darunter 770 Wohnungen, 15.800 m² Gewerbeflächen und ein öffentliches Parkhaus mit 274 Stellplätzen.

Diese Transaktion wurde auf der Grundlage einer Bewertung des Portfolios in Höhe von 274 Mio. € (zu 100%) unterzeichnet, was den Verkehrswerten Ende Dezember 2023 entspricht. Die aktuelle Bankfinanzierung des Portfolios bleibt bestehen.

Die Gründung dieses Joint Ventures verdeutlicht das Interesse von CDC Investissement Immobilier am Berliner Wohnungsmarkt, unterstreicht die Qualität des Portfolios und das Know-how der lokalen Teams von Covivio. Diese führen das Asset- und Property-Management des Portfolios fort und werden insbesondere eine ehrgeizige Strategie zur Verbesserung der Energiebilanz des Portfolios bis 2030 umsetzen, die mit den ESG-Zielen der beiden Partner übereinstimmt.

Diese für den deutschen Wohnimmobiliensektor wichtige Transaktion wird außerdem 93 Mio. € (anteilsgewichtet) zum Veräußerungsprogramm von Covivio beitragen.

Der Abschluss der Transaktion, die den üblichen aufschiebenden Bedingungen unterliegt, wird für das zweite Quartal 2024 erwartet.

Pressekontakte

Barbara LipkaHead of Communication Covivio GermanyTel.: +49 (0) 30 221821 120Mobil: +49 151 58 05 2130barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbHSusanne SchneiderTel.: +49 (0) 30 2844987 65covivio@rueckerconsult.de

PRESSEKONTAKT – CAISSE DES DEPOTS

Malek Prat : service.presse@caissedesdepots.fr / +33 6 71 43 46 48

ÜBER COVIVIO

Covivio ist eines der führenden europäischen Immobilienunternehmen. Als Spezialistin für Wohn-, Büro und Hotelimmobilien ist Covivio in den wichtigsten Metropolen Europas aktiv und besitzt und bewirtschaftet Immobilien schwerpunktmäßig in Deutschland, Frankreich und Italien.

Covivio versteht sich als langfristige verlässliche Partnerin für ihre Kund:innen, sowie für Städte und Kommunen. Mit der Verwaltung des eigenen Portfolios und der stetigen Entwicklung neuer Serviceleistungen folgt Covivio ihren Wohn-, Büro- und Hotelnutzer:innen und ihren Bedürfnissen
entlang der Wertschöpfungskette.

www.covivio.immo

ÜBER CDC INVESTISSEMENT IMMOBILIER

CDC Investissement Immobilier ist die Tochtergesellschaft der Caisse des Dépôts für das Asset Management von Immobilien.

Sie verwaltet im Auftrag der CDC im Rahmen ihrer Direktion für Vermögensverwaltung ein Portfolio von über 10 Mrd. €. Das sich hauptsächlich aus Büros, frei finanzierten Wohnungen, Gewerbeflächen, Hotels und Logistikplattformen zusammensetzen.

CDC Investissement Immobilier ist auf dem französischen Markt und den wichtigsten europäischen Märkten vertreten und investiert hauptsächlich in wertschöpfende Transaktionen und auch in renditeträchtige Transaktionen mit Core/Core+-Profil. Der Großteil des von CDC Investissement
Immobilier verwalteten Portfolios besteht aus Vermögenswerten, die zu 100 % von der Caisse des Dépôts oder im Rahmen von Club-Deals gehalten werden.

www.cdc-investimmo.fr

Berlin, 25. April 2024. Im Rahmen einer Baumaßnahme im Bestand erstellt das europäische Immobilienunternehmen in der Schulstraße 16a in Berlin-Wedding ein viergeschossiges Mehrfamilienhaus mit insgesamt 1.400 Quadratmetern Wohnfläche. Der Neubau ist im Innenhof der Schulstraße 16 gelegen und verfügt über 1- bis 3-Zimmer-Wohnungen mit praktischen Grundrissen zwischen 29 und 63 Quadratmetern, die zum 1. Juli 2024 bezugsfertig sind. Die Einheiten im Erdgeschoss sind mit Mieter:innen Gärten ausgestattet, die anderen Wohnungen bieten jeweils einen Balkon. Eine hochwertige Einbauküche und ein Kellerabteil gehören ebenfalls zur Ausstattung. Neu angelegt wird zudem ein Spielplatz, der zukünftig gemeinsam von den Kindern der Wohnanlage genutzt werden kann.

In der Entwicklung und der Bestandshaltung ihrer Immobilien ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Aspekt für Covivio. Daher sind auch bei der Planung und Umsetzung des Between16 vielfältige Nachhaltigkeitsaspekte eingeflossen, welche durch die Zertifizierung der NahWo für besonders nachhaltiges Bauen bestätigt wurden. Bei der Ausstattung setzt Covivio beispielswiese auf eine energieeffiziente Fußbodenheizung. Die Energieversorgung erfolgt dabei über Fernwärme. Zudem gibt es im Keller sichere Stellplätze für E-Bikes und Fahrräder.

Das Between16 ist in zentraler Lage im Berliner Bezirk Wedding gelegen: Ring- und U-Bahn sind zu Fuß schnell erreichbar, ebenso der Virchow Campus und die Berliner Hochschule für Technik (BHT). Direkt angrenzend an das Objekt befindet sich das Safe-Hub, ein innovativer Bildungs- und Sportcampus für junge Menschen aus einem strukturell benachteiligten Umfeld. Die Covivio-Stiftung kooperiert mit dem Projekt seit mehreren Jahren in enger Partnerschaft.

Jochen Humpert, Geschäftsführer Kaufmännisches Bestandsmanagement Covivio Deutschland, sagt: „Durch den Neubau im Innenhof unseres Bestandsobjekts versiegeln wir keine weiteren Flächen, sondern nutzen Flächenpotentiale zur Schaffung neuer Bestandswohnungen. Der Projektname spiegelt den Innenhofcharakter des Gebäudes wider sowie die zentrale Lage des Projekts: Between16 steht für urbanes Wohnen in einem beliebten Kiez mit bester Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.“

Mietinteressent:innen können auf dieser Webseite von Covivio nähere Informationen finden:
https://www.covivio.immo/wohnen/immobilie-finden/neubauprojekte/between16/

Pressekontakte

Barbara LipkaHead of Communication Covivio GermanyTel.: +49 (0) 30 221821 120Mobil: +49 151 58 05 2130barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbHSusanne SchneiderTel.: +49 (0) 30 2844987 65covivio@rueckerconsult.de

Berlin/Oberhausen, 29. Februar 2024. An ihrem deutschen Unternehmenshauptsitz unterstützt Covivio mit ihrer Stiftung ein weiteres Projekt des Teams von „Leben im Pott“ der Lebenshilfe Oberhausen. Unter dem Motto „Leichte Sprache mobil und digital“ sollen Menschen mit Sprach- und Sprechproblemen durch den Einsatz der Leichten Sprache Inhalte vermittelt bekommen, die für diese Zielgruppe schwer zu verstehen sind. Dazu werden die Ursprungstexte durch den Einsatz einfacher Wörter und kürzerer Sätze erklärt bzw. übersetzt. Auch Bilder werden zum besseren Leseverständnis eingesetzt.
Hilfesuchende können entweder direkt die Büros von „Leben im Pott“ aufsuchen oder über das Online-Angebot der Organisation Unterstützung einholen. Zudem werden Beratungs- und Schulungsangebote direkt zu Hause bei den Ratsuchenden ermöglicht. Das Unterstützungsangebot umfasst dabei das Übersetzen von Texten, Formularen oder Verträgen in Leichte Sprache, seien es Mietverträge, Schreiben von Behörden, Anträge oder Zeitungsartikel. Im weiteren Verlauf des Projekts sollen kurze Erklär-Videos für die sozialen Medien entstehen, in denen schwer verständliche Themen einfach erklärt und beschrieben werden.Jochen Humpert, Geschäftsführer Kaufmännisches Bestandsmanagement Covivio Deutschland: „Leichte Sprache fördert die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, indem sie sicherstellt, dass Menschen wichtige Informationen zu Themen wie Bildung, Gesundheit, Recht und Politik verstehen. Das Besondere an dem Projekt mit der Lebenshilfe Oberhausen ist die Möglichkeit, die Unterstützung genau dort zu erhalten, wo sie benötigt wird: in den Wohnungen der ratsuchenden Menschen. Für unsere Mieter:innen ist das Projekt ein weiterer Beitrag von Covivio, ihnen ein selbstbestimmtes Leben in ihrer Wohnung zu ermöglichen.“Stephanie Franken von der Lebenshilfe Oberhausen gGmbH ergänzt: „Leichte Sprache macht schwierige Texte verständlich. Durch den Einsatz der Leichten Sprache werden Informationen für alle Menschen verfügbar. Das erleichtert den Menschen die selbstbestimmte Teilhabe in allen Lebensbereichen. Unser Beratungsangebot richtet sich an alle Menschen aus Oberhausen und Umgebung, die Texte in schwerer Sprache nicht gut verstehen können oder Schwierigkeiten mit dem Lesen haben.“Covivio pflegt bereits langjährige Kooperationen mit lokalen sozialen Einrichtungen im Ruhrgebiet. Durch die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Oberhausen, dem Pflegedienst Hilfe Daheim in Mühlheim an der Ruhr oder dem Sozialen Ring Rhein-Ruhr erhalten Mieter:innen ein vielfältiges Serviceangebot.Mit der Covivio Stiftung unterstützt das Unternehmen Projekte gemeinnütziger Organisationen in Deutschland, Frankreich und Italien. Im Fokus steht die Förderung der Chancengleichheit mit Themen wie Zugang zu Bildung und Ausbildung, Arbeit und Wohnung sowie Unterstützung bei der Integration oder Wiedereingliederung von vulnerablen Bevölkerungsgruppen.

PRESSEKONTAKTE

Barbara LipkaHead of Communication Covivio GermanyTel.: +49 (0) 30 221821 120Mobil: +49 151 58 05 2130barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbHSusanne SchneiderTel.: +49 (0) 30 2844987 65covivio@rueckerconsult.de

Über Covivio

Covivio ist eines der führenden europäischen Immobilienunternehmen. In Deutschland ist Covivio mit Wohnimmobilien in den Städten Berlin, Leipzig, Dresden, Hamburg sowie in der Rhein-Ruhr-Region vertreten. Covivio versteht sich als langfristige verlässliche Partnerin für ihre Kund:innen, sowie für Städte und Kommunen. Mit der Verwaltung des eigenen Portfolios und der stetigen Entwicklung neuer Serviceleistungen folgt Covivio ihren Büro-, Hotel- und Wohnimmobiliennutzer:innen und ihren Bedürfnissen entlang der Wertschöpfungskette. www.wohnen.covivio.immo

sechs Personen halten Schilder mit Grafiken und Wörtern

Bildhinweis

Auf dem Bild zu sehen:
Das Projektteam für „Leichte Sprache“ der Lebenshilfe Oberhausen (v.ln.r.): Frank Brands, Sandra Komanek, Mathias Ries, Stefan Wöhner, Stephanie Franken, Leo Pyta-Greca.

 

Berlin, 5. Februar 2024. Das europäische Immobilienunternehmen Covivio hat eine ehemalige Bürofläche in Berlin-Reinickendorf für eine Nutzung als Kindertagesstätte (Kita) umgewandelt. Neue Mieterin für die rund 231 Quadratmeter große Fläche in der Emmentaler Straße 96 ist die FREUDE Kindergärten Süd-West gGmbH. Der Kita-Träger betreut dort zukünftig eine altersgemischte Gruppe mit 32 Kindern. Das Unternehmen ist bereits ein langjähriger Mieter von Covivio in Berlin und betreibt mit rund 130 Mitarbeitenden 17 Kindertagesstätten in Berlin. Der Mietvertrag wurde mit einer Laufzeit von zehn Jahren geschlossen.Die neue Kita-Fläche liegt in einem separaten Gebäude im Innenhof des Mehrfamilienhauses. Für die Umnutzung wurde die ehemalige Bürofläche komplett entkernt und die Raumaufteilung für eine Kita-Nutzung optimiert. Dabei entstanden vier Gruppenräume mit einer Größe von 24 bis 54 Quadratmeter, Umkleide-, Personal- und Waschräume. Im Außenbereich wurden eine große Spielplatzfläche, eine überdachte Kinderwagen-Abstellfläche sowie Fahrradstellplätze geschaffen.Jochen Humpert, Geschäftsführer Kaufmännisches Bestandsmanagement Covivio Deutschland, sagt: „Wir haben hier gezielt nach einem Kitabetreiber gesucht und freuen uns, mit unserem langjährigen Mieter auch an diesem Standort eine weitere dringend benötigte Kita schaffen zu können. Die Lage mitten im Kiez ist ideal und erleichtert es den Eltern im Umfeld, Beruf und Familie besser miteinander vereinbaren zu können.“Dejan Didic, Geschäftsführer der FREUDE Kindergärten Süd-West gGmbH, ergänzt: „Mit der neuen Kita in Berlin-Reinickendorf wollen wir die sehr hohe Nachfrage nach Betreuungsplätzen bedienen. Der Standort ist für unsere Zwecke ideal: Durch die Lage im Innenhof wurden ruhige Räumlichkeiten mit direktem Zugang zu unserem eigenen Spielplatz geschaffen. Die Raumaufteilung wurde an unsere Bedürfnisse angepasst, die Räume sind hell und freundlich gestaltet und die Kinder werden sich hier sehr wohl fühlen.“

Pressekontakte

Barbara LipkaHead of Communication Covivio GermanyTel.: +49 (0) 30 221821 120Mobil: +49 151 58 05 2130barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbHSusanne SchneiderTel.: +49 (0) 30 2844987 65covivio@rueckerconsult.de

Über Covivio

Covivio ist eines der führenden europäischen Immobilienunternehmen. In Deutschland ist Covivio mit Wohnimmobilien in den Städten Berlin, Leipzig, Dresden, Hamburg sowie in der Rhein-Ruhr-Region vertreten. Covivio versteht sich als langfristige verlässliche Partnerin für ihre Kund:innen, sowie für Städte und Kommunen. Mit der Verwaltung des eigenen Portfolios und der stetigen Entwicklung neuer Serviceleistungen folgt Covivio ihren Büro-, Hotel- und Wohnimmobiliennutzer:innen und ihren Bedürfnissen entlang der Wertschöpfungskette. www.wohnen.covivio.immo

Spielbereich

Bildhinweis

Bildrechte:
FREUDE Kindergärten Süd-West gGmbH

Raum mit vielen grünen Tischen und Stühlen

Bildhinweis

Bildrechte:
FREUDE Kindergärten Süd-West gGmbH

Klettergerüst auf Tartanboden

Bildhinweis

Bildrechte:
FREUDE Kindergärten Süd-West gGmbH

Berlin/Oberhausen, 17. Januar 2024. Das europäische Immobilienunternehmen Covivio erreicht in der FOCUS-MONEY-Studie „Fairness von Vermietern 2024“ erneut die Gesamtnote „Sehr gut“ und wurde bereits zum sechsten Mal in Folge mit der Bestnote ausgezeichnet. Covivio zählt zu den vier Unternehmen, die als einzige in allen sechs Kategorien die Note „Sehr gut“ erhielten.Seit 2018 holt das Wirtschaftsmagazin FOCUS MONEY in Zusammenarbeit mit dem Kölner Analyse-Institut ServiceValue Einschätzungen zu den großen Wohnungsunternehmen in Deutschland ein. Für die online durchgeführte „Fairness-Studie“ wurden im November und Dezember 2023 bundesweit rund 1.900 Mieter:innen zu den Erfahrungen mit ihrem Wohnungsvermieter in den vergangenen 24 Monaten befragt. 26 Wohnungsunternehmen standen auf dem Prüfstand.Insgesamt 32 Kriterien aus den übergeordneten Kategorien „Faire Wohnungsvermittlung“, „Faire Mieterbetreuung“, „Fairer Mieterservice“, „Faire Mietkosten“, „Faire Wohnobjekt- und Umfeldgestaltung“ und „Nachhaltigkeit“ wurden bei den teilnehmenden Mieter:innen abgefragt. Covivio gehört zu den wenigen Unternehmen, die die Gesamtnote „Sehr gut“ zum sechsten Mal in Folge erzielt haben.Dr. Daniel Frey, CEO Covivio in Deutschland, sagt: „Die Anliegen unserer Mieter:innen stehen für uns im Vordergrund. Wir setzen daher auf ein gutes Serviceangebot und den persönlichen Kontakt. So sind unsere Mitarbeiter:innen bundesweit über unsere Servicecenter vor Ort erreichbar. Diese Wertschätzung für individuelle Anliegen spiegelt sich neben anderen Aspekten in der erneuten Bestnote der FOCUS-MONEY-Studie „Fairness von Vermietern 2024“ wider und bestärkt unser Engagement, diesen Weg der partnerschaftlichen Zusammenarbeit weiterzuverfolgen. Ein besonderer Dank gilt unseren Mitarbeiter:innen, die dieses positive Ergebnis mit ihrem täglichen Einsatz ermöglichen.”Jochen Humpert, Geschäftsführer Kaufmännisches Bestandsmanagement Covivio Deutschland, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir nunmehr bereits zum sechsten Mal die Auszeichnung als ‚Fairster Vermieter‘ erhalten. Dies macht deutlich, dass wir langfristig und zuverlässig an den richtigen Themen arbeiten und unsere Abläufe stets optimieren. Wir nehmen die Auszeichnung zum Ansporn für weitere Verbesserungen und danken unseren Mieter:innen für ihre Wertschätzung.“Covivio hat bundesweit einen Bestand von rund 42.000 Wohnungen und ist das erste große Wohnungsunternehmen in Deutschland, das seinen gesamten Wohnungsbestand und sein Property Management nach dem französischen Nachhaltigkeits-Standard HQE (Haute Qualité Environnementale, zu Deutsch: hohe Umweltqualität) zertifizieren ließ. HQE ist eine europaweit etablierte und in Frankreich führende Zertifizierung für die Errichtung und das Management von Gebäuden.

Pressekontakte

Barbara LipkaHead of Communication Covivio GermanyTel.: +49 (0) 30 221821 120Mobil: +49 151 58 05 2130barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbHSusanne SchneiderTel.: +49 (0) 30 2844987 65covivio@rueckerconsult.de

Über Covivio

Covivio ist eines der führenden europäischen Immobilienunternehmen. In Deutschland ist Covivio mit Wohnimmobilien in den Städten Berlin, Leipzig, Dresden, Hamburg sowie in der Rhein-Ruhr-Region vertreten. Covivio versteht sich als langfristige verlässliche Partnerin für ihre Kund:innen, sowie für Städte und Kommunen. Mit der Verwaltung des eigenen Portfolios und der stetigen Entwicklung neuer Serviceleistungen folgt Covivio ihren Büro-, Hotel- und Wohnimmobiliennutzer:innen und ihren Bedürfnissen entlang der Wertschöpfungskette. www.wohnen.covivio.immo  

Berlin, 21. Dezember 2023. Covivio vertieft die bestehende Kooperation mit dem Caritasverband Ostvest e.V. in Datteln. Durch die Zusammenarbeit profitieren die Covivio Mieter:innen in Datteln von einer Vielzahl an Serviceangeboten aus den Bereichen Gesundheit und Pflege, z.B. durch Alltagshilfe, Betreuungs- und Pflegeleistungen, Unterstützung bei Verwaltungs- und Behördengängen oder Beratungsangebote. Von den angebotenen Dienstleistungen profitieren sowohl Mieter:innen als auch Angehörige. Das Ziel der Kooperation ist es, die Autonomie der Mieter:innen zu fördern, damit sie die Herausforderungen des Alltags allein bewältigen können und ihnen so eine möglichst lange Zeit in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.Jochen Humpert, Geschäftsführer Kaufmännisches Bestandsmanagement Covivio Deutschland, erläutert: „Unsere Mieter:innen sind uns wichtig, gleich welchen Alters. Durch die Kooperation mit dem Caritasverband Ostvest e.V. und dessen Unterstützungs- und Hilfeleistungen erweitern wir unseren Service und machen unseren Mieter:innen ein Angebot, um möglichst lange selbstbestimmt in ihrer Wohnung zu leben. Dies folgt den erfolgreichen Partnerschaften, die wir bereits an anderen Standorten etabliert haben.”

Katrin Tüllmann, Dipl. Sozialpädagogin im Caritas Centrum Datteln, ergänzt: „Seit vielen Jahren sprechen wir mit Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen. Ein zentrales Thema dabei war und ist der große Wunsch, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden verbleiben zu können. Es ist uns daher ein großes Anliegen, diesen Wunsch mit unseren Angeboten so gut wie irgend möglich zu erfüllen.“Covivio pflegt bereits langjährige Kooperationen mit lokalen sozialen Einrichtungen im Ruhrgebiet. Durch die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Oberhausen, dem Pflegedienst Hilfe Daheim in Mühlheim an der Ruhr oder dem Sozialen Ring Rhein-Ruhr erhalten Mieter:innen ein vielfältiges Serviceangebot.

Pressekontakte

Barbara LipkaHead of Communication Covivio GermanyTel.: +49 (0) 30 221821 120Mobil: +49 151 58 05 2130barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbHSusanne SchneiderTel.: +49 (0) 30 2844987 65covivio@rueckerconsult.de

Über Covivio

Covivio ist eines der führenden europäischen Immobilienunternehmen. In Deutschland ist Covivio mit Wohnimmobilien in den Städten Berlin, Leipzig, Dresden, Hamburg sowie in der Rhein-Ruhr-Region vertreten. Covivio versteht sich als langfristige verlässliche Partnerin für ihre Kund:innen, sowie für Städte und Kommunen. Mit der Verwaltung des eigenen Portfolios und der stetigen Entwicklung neuer Serviceleistungen folgt Covivio ihren Büro-, Hotel- und Wohnimmobiliennutzer:innen und ihren Bedürfnissen entlang der Wertschöpfungskette. www.wohnen.covivio.immo

drei Personen vor Caritas-Schild

Bildhinweis

Berlin/Oberhausen, 23. November 2023. Die Covivio Stiftung unterstützt gemeinsam mit der Oliver-Kahn-Stiftung und dem sozialen Unternehmen AMANDLA das erste Safe-Hub-Projekt in Deutschland. In direkter Nachbarschaft zum Covivio Bestandsportfolio Schulstraße 16/17 mit 46 Wohnungen und dem fast Fertiggestellten Neubau in der Schulstraße 16A mit 30 Mietwohnungen wurde am 11. November 2023 in Berlin-Wedding der erste Standort mit einem Sportfest eröffnet. Der Safe-Hub ist ein innovativer Bildungs- und Sportcampus für junge Menschen aus einem strukturell benachteiligten Umfeld. Sieben Gruppen mit einer Größe von 12 bis 15 Kindern und Jugendlichen können ihn ab sofort als Ort nutzen, an dem sie sich sicher fühlen, Spaß haben und ihr volles Potenzial entfalten können. Vorher wurde übergangsweise eine schulische Sportanlage in der Nachbarschaft für die Safe-Hub-Angebote genutzt.Das Safe-Hub-Modell wurde in den letzten zehn Jahren zunächst in Südafrika entwickelt und stetig verbessert. Ziel ist es, Bildung, individuelle Förderung und Sport für Kinder und Jugendliche spielerisch miteinander zu verknüpfen. Bereits seit mehreren Jahren unterstützt die Stiftung von Covivio das Safe-Hub-Projekt und finanziert u.a. Fortbildungen für die Trainer:innen oder Programmangebote.Die Kooperation geht über die normale nachbarschaftliche Kontaktpflege weit hinaus. So unterstützt Covivio im Rahmen seiner Stiftungsprojekte das Safe-Hub-Projekt finanziell sowie durch eine enge Kooperation.Jochen Humpert, Geschäftsführer Kaufmännisches Bestandsmanagement Covivio Deutschland, sagt: „Wir kennen das Safe-Hub schon seit längerem. Das Projekt vermittelt den Kindern Werte, indem die Trainerinnen und Trainer als Vorbilder fungieren und fördert den Teamgeist durch den Sport. Die Gemeinschaft steht hier an erster Stelle und zwar für Jungen und Mädchen gleichermaßen. Der Covivio-Stiftung ist es ein wichtiges Anliegen, Chancengleichheit und Bildungsförderung zu unterstützen. Daher passt der Ansatz von Safe-Hub ideal zu unserem Stiftungsziel, Gleichberichtigung und Bildungsprojekte an unseren Standorten zu fördern.“Maria Requena Lopez von Safe-Hub kommentiert: „Unser Safe-Hub ist ein Ort physischer und emotionaler Sicherheit. Hier stehen Spaß und freie Entfaltung der jungen Menschen im Vordergrund. Sie können spielerisch über den Sport ihre Sozialkompetenzen wie den respektvollen Umgang oder Verantwortungsbewusstsein schärfen und diese auf den Alltag übertragen. Unser Fokus liegt vor allem darauf, junge Menschen im Kiez über ein innovatives Angebot zu fördern.“Dr. Julia Kramer, Vorstandvorsitzende der Oliver-Kahn-Stiftung, kommentiert: „Das Safe-Hub ist mehr als ein Fußballplatz: Dort werden Sport und Bildung auf einzigartige Weise kombiniert. Unsere Stiftung will junge Menschen mit der Kraft des Fußballs stark machen. Deshalb unterstützen wir den ersten Safe-Hub-Standort in Deutschland, um dort strukturell benachteiligte Kinder und Jugendliche zu motivieren und zu fördern.“Die Covivio Stiftung wurde 2020 in Paris gegründet und ist heute in Italien, Frankreich und Deutschland aktiv. Der inhaltliche Fokus der Stiftungsarbeit liegt auf Projekten zur Förderung der Chancengleichheit mit Themen wie Zugang zu Bildung und Ausbildung, Arbeit und Wohnen sowie Unterstützung bei der Integration oder Wiedereingliederung von vulnerablen Bevölkerungsgruppen.Der Berliner Stadtteil Wedding gehört zu den strukturell am schwächsten entwickelten Bezirken Berlins. Generell sind Kinder die am häufigsten von Armut betroffene Altersgruppe in Berlin und auch im Bundesvergleich von einem überdurchschnittlich hohen Armutsrisiko bedroht.

Pressekontakte

Barbara LipkaHead of Communication Covivio GermanyTel.: +49 (0) 30 221821 120Mobil: +49 151 58 05 2130barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbHSusanne SchneiderTel.: +49 (0) 30 2844987 65covivio@rueckerconsult.de

Über Covivio

Covivio ist eines der führenden europäischen Immobilienunternehmen. Als Spezialistin für Büro, Hotel- und Wohnimmobilien ist Covivio in den wichtigsten Metropolen Europas aktiv und besitzt und bewirtschaftet Immobilien schwerpunktmäßig in Deutschland, Frankreich und Italien. Dabei steht für Covivio als Investorin und Projektentwicklerin die Vision im Vordergrund, Arbeiten, Reisen und Wohnen miteinander zu verbinden und innovative Mixed-Use-Konzepte zu entwickeln. www.covivio.immo

Das europäische Immobilienunternehmen Covivio kann einen weiteren erfolgreichen Asset Deal vermelden: Am Berliner Kurfürstendamm 96 wurde ein fast vollvermietetes Wohn- und Geschäftshaus an ein auf Immobilien-Investitionen spezialisiertes Berliner Family Office verkauft. Das 1914 erbaute und gepflegte Objekt verfügt über eine Mietfläche von 3.710 Quadratmetern, auf der sich acht Wohneinheiten, neun Gewerbeeinheiten sowie Kellerflächen verteilen.

Die acht Mietwohnungen haben eine Wohnfläche von 20 bis 336 Quadratmetern und verfügen über Balkone. Die Gewerbeeinheiten sind als Büro- und Ladenflächen vermietet. Im Erdgeschoss befindet sich zudem eine Restaurantfläche. Das Objekt liegt in einer sehr begehrten Lage am Ku‘damm. In direkter Umgebung finden sich zahlreiche exklusive Shoppingangebote, Cafés und Restaurants. Darüber hinaus ist das Objekt hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

Kevin Labus, Head of Asset Management & Investment, Covivio in Deutschland, sagt: „Wir freuen uns über diesen erfolgreichen Asset Deal und wissen das historische Gebäude in besten Händen. Dank unseres aktiven Asset Managements und unseres gut vernetzten Transaktionsmanagements konnten wir einen attraktiven Verkaufspreis zum knapp 30-fachen der aktuellen Jahresnettokaltmiete erzielen.“

Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Pressekontakte

Barbara LipkaHead of Communication Covivio GermanyTel.: +49 (0) 30 221821 120Mobil: +49 151 58 05 2130barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbHSusanne SchneiderTel.: +49 (0) 30 2844987 65covivio@rueckerconsult.de

Über Covivio

Covivio ist eines der führenden europäischen Immobilienunternehmen. In Deutschland ist Covivio mit Wohnimmobilien in den Städten Berlin, Leipzig, Dresden, Hamburg sowie in der Rhein-Ruhr-Region vertreten. Covivio versteht sich als langfristige verlässliche Partnerin für ihre Kund:innen, sowie für Städte und Kommunen. Mit der Verwaltung des eigenen Portfolios und der stetigen Entwicklung neuer Serviceleistungen folgt Covivio ihren Büro-, Hotel- und Wohnimmobiliennutzer:innen und ihren Bedürfnissen entlang der Wertschöpfungskette. www.wohnen.covivio.immo

Berlin, 23. Oktober 2023 – Das europäische Immobilienunternehmen Covivio feierte am vergangenen Freitag Richtfest für ihr Office-Projekt LOFT im Berliner Bezirk Mitte. In zentraler Lage, nahe des Berliner Hauptbahnhofs und des Regierungsviertels, entsteht eine urbane Office-Welt. Das Gesamtprojekt umfasst das Redevelopment eines 1912 errichteten ehemaligen Industriegebäudes sowie die Ergänzung um ein Neubaudachgeschoss und großflächige Loggien. Die Fertigstellung des LOFTs Berlin ist für Sommer 2024 geplant. Friederike Hoberg, CEO German Offices Covivio, erläutert: „Unsere Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Raumkonzepte der Zukunft müssen flexibel gestaltbar sein. Covivio entwickelt Büros, die neben Open Space und Einzelbürolösungen auch Räume für Konzentration, Austausch und Entspannung immer ins Gebäudekonzept mit einbeziehen. Im LOFT Berlin verwirklichen wir nachhaltige Büroflächen auf dem neusten Stand der Technik, integriert in eine lebendige Community – Indoor und Outdoor.“Auf sieben Vollgeschossen entstehen rund 6000 m² moderne Office-Flächen hinter historischen Fassaden. Im Rahmen des Redevelopments wurde das Gebäude vollständig entkernt, während die historischen Bauelemente erhalten bleiben. Der Einsatz moderner Technik ermöglicht digital vernetztes Arbeiten auf höchstem Niveau. Die Flächen im LOFT Berlin können für eine Teil- oder Gesamtnutzung angemietet und flexibel nach den individuellen Anforderungen der Mieter:innen gestaltet werden. Das Projekt sieht darüber hinaus ein spannendes Konzept für die Nutzung der drei, für Berlin charakteristischen, Innenhöfe vor: Gemeinschaftsflächen, Ruhezonen und Entspannungsorte sowie ein innovatives Open-Air-Office laden abseits vom Schreibtisch zum Nachdenken, Brainstormen und Relaxen ein.Covivio hat sich ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele durch die Zertifizierung ihres Portfolios mit international anerkannten Gütesiegeln gesetzt. Auf der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen EXPO REAL 2023 wurde das LOFT Berlin als nachhaltiges Gebäude mit dem DGNB Award in Gold vorzertifiziert. Für seine digitale Konnektivität hat das Projekt bereits die WiredScore-Zertifizierung in Gold erreicht und ist damit eines von weltweit rund 3.000 Gebäuden, die eine WiredScore-Zertifizierung erhalten haben.Weitere Informationen finden Sie unter loft-berlin.com.

Zimmermann und zwei Personen mit Bauhelm und Hammer

Bildhinweis

Florian Wiedey, Projektmanager LOFT (Covivio), Philipp Madjar, Leitender Zimmermann (BDG Bedachungen Berlin) und Friederike Hoberg, CEO German Offices (Covivio)

Bildrechte:
Jens Ahner

Blick über Stadt mit hohen Gebäuden

Bildhinweis

Bildrechte:
Jens Ahner

Innenansicht Büroräume

Bildhinweis

Bildrechte:
Jens Ahner

Pressekontakte

Barbara LipkaHead of Communication Covivio GermanyTel.: +49 (0) 30 221821 120Mobil: +49 151 58 05 2130barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbHSusanne SchneiderTel.: +49 (0) 30 2844987 65covivio@rueckerconsult.de

Über Covivio

Covivio ist eines der führenden europäischen Immobilienunternehmen. In Deutschland ist Covivio mit Wohnimmobilien in den Städten Berlin, Leipzig, Dresden, Hamburg sowie in der Rhein-Ruhr-Region vertreten. Covivio versteht sich als langfristige verlässliche Partnerin für ihre Kund:innen, sowie für Städte und Kommunen. Mit der Verwaltung des eigenen Portfolios und der stetigen Entwicklung neuer Serviceleistungen folgt Covivio ihren Büro-, Hotel- und Wohnimmobiliennutzer:innen und ihren Bedürfnissen entlang der Wertschöpfungskette. www.wohnen.covivio.immo