Störung finden

Keine Störung gefunden

Fassaden-Kunstwerk an Covivio-Wohngebäude in Leipzig fertiggestellt

Leipziger Künstler gestalten Wandgemälde zu Ehren des 2020 verstorbenen Ralph Niese

Leipzig, 23. November 2022 – An der Fassade des Covivio-Wohngebäudes in der Angerstraße 55 im Leipziger Bezirk Alt-West, Stadtteil Lindenau, wird im Beisein von Bewohner*innen sowie Angehörigen, Freund*innen und Wegbegleiter*innen des Künstlers ein sogenanntes Mural vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Gedenkbild für den im November 2020 mit nur 37 Jahren verstorbenen und international sehr angesehenen Leipziger Comic-Künstler Ralph Niese.

Der Stadtteil Lindenau war mit dem benachbarten Plagwitz lange Zeit das industrielle Herz Leipzigs und ist mittlerweile fester Bestandteil der lebendigen Kunst- und Kulturszene der Sachsenmetropole. Hier finden sich auch zahlreiche kleinere Kunsträume.
Mit dieser besonderen Aktion begleiten das Immobilienunternehmen Covivio und die Mural-Produktionsfirma und Künstleragentur Concrete Candy den zweiten Todestag des Leipziger Künstlers Ralph Niese am 23. November 2022.

Rund sechs Wochen waren die 24 Künstler des ‚Freundeskreis Ralph Niese‘ im Sommer 2022 mit der Erstellung des 12 mal 12 Meter großen Kunstwerkes beschäftigt, wobei allein die erste Woche zur Vorbereitung und Grundierung der Fläche verwendet wurde. Insgesamt wurden mehr als 100 Liter Farbe, 10 Farbrollen und mehr als 60 Pinsel für das Motiv benötigt. Bis zu neun Menschen haben gleichzeitig die Flächen bzw. Charaktere ausgefüllt.

Jochen Humpert, Geschäftsführer Kaufmännisches Bestandsmanagement Covivio Deutschland: „Für Covivio sind Kunst und Kultur wichtige Bestandteile des gesellschaftlichen Zusammenlebens und damit auch für Wohnquartiere. Unser Ziel ist es, nicht nur Wohnraum zu bieten, sondern Orte zum Wohlfühlen. Das Mural in der Leipziger Angerstraße trifft auf großes Interesse und hat bereits während der Erstellung Menschen vor Ort zusammengebracht.”

Das Motiv zeigt symbolisch und augenzwinkernd den Abschied des Leipziger Künstlers von seinen „hinterbliebenen“ Figuren aus seinem über Jahrzehnte gereiften Werk. Ralph Niese hatte sich vor allem in der mittlerweile sehr weit gefassten Independent-Comicszene einen Namen gemacht. Andreas Schanzenbach, Concrete Candy: „Von emanzipiert bis soft, naiv oder maskulin, lausbubenhaft und kindlich, heroisch oder fies bis monsterhaft: Ralph Niese hat ein Füllhorn großartiger Kunst hinterlassen, die einfach Spaß macht. Kunst, die nie ihre kindliche Begeisterung verloren hat, so wie er selbst.“

Jochen Humpert abschließend: „Die Leipziger Kunstaktion ist Teil des europaweiten Kunstengagements der Covivio. Dazu zählen beispielsweise die Neugestaltung des Gemeinschaftsbereichs eines inklusiven Wohngebäudes in Oberhausen, eine Kunstaktion mit Jugendlichen in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Jugend und Soziales der Stadt Dinslaken oder das seit 2020 laufende Street-Art-Projekt ‚A-Fence‘ direkt am Berliner Alexanderplatz.“

Hinweis Bildrechte: Die Nutzung des übersandten Bildmaterials ist nur im Rahmen der Berichterstattung über Covivio und Concrete Candy gestattet. Bitte geben Sie folgende Bildquelle an: Concrete Candy. Eine Bearbeitung darf nur im Rahmen einer normalen Bildbearbeitung erfolgen.

Die Präsentation findet heute, 23. November 2022, um 11 Uhr an der Angerstraße 55 in Leipzig statt.

leipzig_ralphniese-mural_drohne_copyright_concrete_candy
leipzig_ralph_niese_mural_nahaufnahme_copyright_concrete_candy

Pressekontakt

Barbara Lipka
Head of Communication Covivio  Germany
Tel.: +49 (0) 30 221821 120
Mobil: +49 151 58 05 2130
barbara.lipka@covivio.immo

RUECKERCONSULT GmbH
Michael Pop
Tel.: +49 (0) 221 29 29 56 310
covivio@rueckerconsult.de