Störung finden

Keine Störung gefunden

Oliver Kahn Stiftung & AMANDLA

 

Die Oliver Kahn Stiftung und AMANDLA verbindet eine langfristige Partnerschaft. Zusammen wollen sie ein weltweites Netzwerk von Safe-Hubs schaffen.

Oliver Kahn - Stiftung

Die Oliver Kahn Stiftung unterstützt weltweit den Aufbau von Safe-Hubs in sozialen Brennpunkten, um sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche mit der Kraft des Fußballs zu motivieren und zu fördern. Ein Safe-Hub ist ein sicherer Ort für junge Menschen. Kinder und Jugendliche können ein breites Spektrum an niedrigschwelligen und innovativen Bildungs- und Sportangeboten wahrnehmen, um ihnen konkrete Zukunftsperspektiven zu eröffnen - unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht oder ihrer Religion. Darüber hinaus versteht sich der Safe-Hub als ein Ort, an dem demokratische Werte wie Solidarität, Toleranz und Respekt auch außerhalb des Fußballplatzes gelebt werden.

AMANDLA

AMANDLA ist ein internationales Sozialunternehmen mit Sitz in Südafrika und Deutschland. AMANDLA hat es sich zur Aufgabe gemacht, sichere Räume zu schaffen, die die Kraft von Sport und Bildung vereinen, um Jugendliche zu stärken und ihr Leben zu verändern. Im Mittelpunkt der Arbeit der Organisation steht ihr preisgekrönter Ansatz für die Jugendentwicklung: das Safe-Hub® Social Franchise Model. Safe-Hub wurde entwickelt, um den Kreislauf von Armut, Arbeitslosigkeit und Ungleichheit zu durchbrechen, insbesondere für junge Menschen, die in benachteiligten Gemeinden aufwachsen. Die Vision von AMANDLA ist eine Welt, in der alle jungen Menschen gleiche Chancen haben, ihr volles Potenzial ausschöpfen und sich trauen zu träumen.

Projekt: Skills-Hub

 

Beschreibung:

• Skills-Hub ist ein interaktives Online-Programm, das Sport als Mittel nutzt, um jungen benachteiligten Menschen soziale Kompetenzen zu vermitteln.
• Skills-Hub ist ein hervorragendes Tool für Kinder zur Unterhaltung und Bildung in den eigenen 4 Wänden in der aktuellen Corona-Situation (Lockdown).
• 130 Kinder, die in COVIVIO-Gebäulichkeiten in Berlin Wedding / Schulstraße wohnen, können am Online-Programm teilnehmen.
• Die Online-Sitzungen finden zweimal pro Woche statt, insgesamt werden 48 Sitzungen innerhalb von 6 Monaten angeboten.
• Die Teilnehmer/Innen lernen, wie wichtig soziale, emotionale und kognitive Fähigkeiten sind, um auf und neben dem Platz erfolgreich zu sein.
• Die Kinder können von jedem beliebigen Ort aus auf das Training zugreifen. Sie benötigen lediglich eine Internetverbindung und ein Endgerät.

Hauptziele:

• Digitales Sport- und Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche (insbes. während Schulschließungen)
• Kinder und Jugendliche verfügen über erhöhte Sozialkompetenzen, Chancengleichheit wird gestärkt
• Regelmäßige Bewegung erhöht Selbstbewusstsein, motorische Fertigkeiten und Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen
• Isolation der Kinder und Jugendlichen wird durch Gemeinschaftsgefühl gemindert
• Unzureichende Sportinfrastruktur in Berlin Wedding wird um digitales, sicheres Angebot erweitert.
• Kinder erhalten Zugang zu Vorbildrollen und Mentoren

Zielgruppe(n) und Altersgruppe(n):

• 6-14-jährige Kinder und Jugendliche aus formalbildungsfernen und einkommensschwachen Haushalten

Weitere Informationen zu dem Projekt und den Partnern: