Covivio stattet 560 Häuser mit digitalen Türsystemen von KIWI aus

Ein Teil des Wohnungsbestandes der Covivio in Deutschland wird mit dem digitalen Türzugang von KIWI ausgestattet. In insgesamt 560 Objekten in Berlin, Leipzig und Dresden wird das schlüssellose Zugangssystem integriert.

Die Mehrfamilienhäuser erhalten als Ergänzung zu der herkömmlichen Schließanlage an der Hauseingangstür die digitale Zutrittskontrolle KIWI Smart Entry. Dadurch erhöht sich die Sicherheit der Hauszugänge für Handwerker und andere externe Dienstleister. Auch die Administration durch das KIWI Portal vereinfacht die Schlüsselverwaltung. Mieter können KIWI für die zentrale Hauseingangstür nutzen, müssen es aber nicht. Zusätzlich werden digitale KIWI Safes im Hausflur installiert. Dort werden für Mitarbeiter und Dienstleister physische Schlüssel für Keller- und Versorgungsräume hinterlegt. Ein digitales Protokoll erfasst die Nutzung des KIWI Safes.

„Die Digitalisierung bringt in der Immobilienbewirtschaftung und für unsere Mieter viele Vorteile. Wir haben uns eine Reihe an Lösungen für den schlüssellosen Türzugang angesehen und das System von KIWI hat uns überzeugt. Durch den digitalen und von uns zentral verwalteten Hauszugang für Covivio-Mitarbeiter, Handwerker und andere externe Dienstleister können Arbeiten schneller erledigt werden. Das bedeutet einen besseren Service für unsere Mieter und eine erhöhte Sicherheit.“, so Jochen Humpert, COO Covivio Deutschland.

Der Start der Installationen hat bereits begonnen und wird im März 2020 abgeschlossen sein.

kiwi ki hand

Bildrechte: KIWI.KI gmbH